Veranstaltungen in den Zentren
Unsere Mitglieder
Nachrichten

von Ulrike Hanf (Kommentare: 0)

Medienkompetenz-Preis M-V 2017: Ausschreibung abgeschlossen

Landesweit haben sich 52 Projekte beworben. Das Auswahlgremium tagt am 22. und 23. Februar 2017.

Weiterlesen …

von Ulrike Hanf (Kommentare: 0)

„Integration mit Rat und Tat“ im Familienzentrum Gnoien

Nach einem fulminanten Start als der Stadt Gnoien und dem Verein cultura mobile e.V. durch die damalige Sozialministerin, Birgit Hesse, der Zuwendungsbescheid aus dem Integrationsfonds überreicht wurde, folgten drei Monate intensivster Arbeit. Das Projekt „Integration mit Rat und Tat“ sorgte für einigen frischen Wind im Familienzentrum KULTURBöRSE.

Weiterlesen …


Soziokulturelle Zentren ...
  • .. zeichnen sich aus durch Flexibilität, Kreativität, Eigenverantwortung, Selbstorganisation und fördern das Miteinander und Nebeneinander unterschiedlicher Kulturen, Religionen und Lebensweisen.
  • ... ermöglichen das gemeinsame Erleben und Gestalten kultureller Ereignisse in den verschiedensten Genres und setzen sich offensiv mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit auseinander.
  • ... fördern die aktive Betätigung breiter Bevölkerungsschichten im kulturellen und politischen Leben.
  • ... basieren auf demokratischen Entscheidungsstrukturen und sind unabhängig von rein kommerziellem Handeln und parteipolitischen Interessen.

Arbeitsfelder sind Kinder- und Jugendarbeit, Programm- und Veranstaltungstätigkeit für verschiedene Ziel- und Altersgruppen, Bildungsarbeit, Stadtteilarbeit und darüber hinaus die Unterstützung von Vereinen und Initiativen durch Bereitstellung von Räumen und technischer Infrastruktur, die Förderung alternativer Kunst und Kultur sowie die Schaffung offener Kommunikationsbereiche.

Was glauben Sie denn, ....